Nanotierchen

Gestern auf dem Heimweg von einem Kundentermin in Degerloch noch beim Flora vorbeigefahren. Auf dem Einkaufszettel stand ein bissel Korallenbruch und kleines Lochgestein. Dieses Material soll als Deko für eine Rückwand aus PVC dienen. Dies lässt sich mit recht wenig Aufwand realisieren und sieht einfach schöner aus als die „versabberte“ Glasscheibe. Beizeiten mehr über dieses kleine Projekt.

Wie es immer beim Flora so ist, ich habe noch mehr gekauft. Alles in allem sehr günstig, waren praktisch nur Eurobeträge, trotzdem wieder einiges an Neuigkeiten: Eine 1cm große Hohlkreuz-Garnele (Thor amboinensis), drei winzigkleine Einsiedlerkrebse in „normaler“ Farbe und eine 1cm große gelbe Seewalze (Colochirus robustus). Geschenkt gab es eine Scheibenanemone (Discosoma sp 4).

Der kleine rot-orangene Einsiedler von neulich sollte übrigens ein Pylopaguropsis speciosa sein.

Die Garnele war nach dem Umsetzen sofort weg und nicht mehr gesehen. Hoffentlich lebt sie sich gut ein und wird von irgendwelchen Tieren nicht als Futter betrachtet, größentechnisch könnten sich da ja durchaus Verwechslungen ergeben. Die Seewalze ist direkt auf dem Stein sitzengeblieben, wo ich sie mit der Pinzette abgesetzt habe und hat angefangen, ihre Fühler auszustrecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um auf Deiner eigenen Website zu antworten, gib die URL Deiner Antwort ein, die einen Link zur Permalink-URL dieses Beitrags enthalten sollte. Deine Antwort wird dann (möglicherweise nach der Moderation) auf dieser Seite angezeigt. Möchtest Du Deine Antwort aktualisieren oder entfernen? Aktualisiere oder lösche Deinen Beitrag und gib die URL Deines Beitrags erneut ein. (Mehr erfahren)