Ramponierter Seestern

Nachdem wir heute ja den Salarias geholt haben, haben wir als Bonus noch einen Seestern mitbekommen. Bzw sagen wir so: Ich habe unverschämt gefragt. Seit ca 3 Monaten sind mir in einem fast leeren Becken zwei arg mitgenommene Seesterne aufgefallen. Beiden fehlen zwei der fünf Arme fast komplett, auch wenn ich glaube, dass da minimal etwas nachgewachsen ist. Na auf jeden Fall wollte ich einen der Seesterne geschenkt haben, was auch prompt geklappt hat. ;-)

Meiner Meinung nach handelt es sich um einen grabenden Seestern (Archaster angulatus), der hier im Becken auch direkt seinem Namen alle Ehre gemacht hat und schwups im Sand verschwunden war.

Hoffe, dass der Seestern sich hier wohl fühlt und er nicht so schnell abtritt wie der von Steffen (siehe Link oben). Zu fressen müsste er eigentlich genügend finden in dem dreckigen Sand hier, zumindest sieht es hier viel schmutziger aus wie in dem fast leeren Becken beim Händler. Eventuell erholt er sich ja sogar und die Arme wachsen wieder nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um auf Deiner eigenen Website zu antworten, gib die URL Deiner Antwort ein, die einen Link zur Permalink-URL dieses Beitrags enthalten sollte. Deine Antwort wird dann (möglicherweise nach der Moderation) auf dieser Seite angezeigt. Möchtest Du Deine Antwort aktualisieren oder entfernen? Aktualisiere oder lösche Deinen Beitrag und gib die URL Deines Beitrags erneut ein. (Mehr erfahren)