Bildschirmschoner

Ist schon eine Weile her. Im Sommer hatte ich mal einen Bildschirmschoner-Test für einen Kollegen gemacht. Und einen Tag später habe ich die Scheiben wenigstens so halbwegs geputzt, den Hintergrund abgedunkelt und vier längere 1080p Videos gemacht. Die laufen seither auch beim Kollegen in der Sitzecke.

Heute habe ich die vier Videos nun auch endlich auf YouTube geladen, damit ich sie auch hier einstellen kann. Ein wenig anders schaut das Becken aber inzwischen aus, habe heute auch ein paar ältere aber auch brandneue Fotos in die Galerie gestellt.

Binnenmeer.de: Aquarium-Bildschirmschoner 1

Binnenmeer.de: Aquarium-Bildschirmschoner 2

Binnenmeer.de: Aquarium-Bildschirmschoner 3

Binnenmeer.de: Aquarium-Bildschirmschoner 4

Muss mal ein paar moderne Speicherkarten (größer 32GB) besorgen und die Videos ein wenig länger laufen lassen. Und naja, die weißen Schleier vom Lanthan richtig von den Scheiben putzen…

Bildschirmschoner Test

Hab mal ein Video gemacht. Ein Kollege braucht eine Art Bildschirmschoner auf einen Bildschirm in einer Sitzecke bei ihm. Schaut nicht so schlecht. Muss mal die Scheiben bissle besser putzen und gucken, dass im Hintergrund nichts zu sehen ist, dann könnte man das mal als Zwischenlösung laufen lassen.

Binnenmeer.de: Test für Aquarium-Bildschirmschoner

Photobomb

Der Pinzettfisch und das Fuchsgesicht mögen es nicht, wenn ich filme – und vorher nicht ausgiebig füttere. ;-) Aber die Acanthophyllia deshayesiana musste ich doch auch mal filmen, und das bei total dreckigen Scheiben.

Binnenmeer.de: Photobomb mit Acanthophyllia deshayesiana grün :-D

Habe einiges an neuen Fotos der letzten Tage in die Galerie eingestellt. Ich fand es spannend, wie unterschiedlich das Becken herauskommt, mit Smartphone und mit “richtiger” Kamera. Außerdem habe ich das Becken mit voller Beleuchtung und auch mit Blaulicht am Abend fotografiert.

Aquarium mit Wärmebildkamera

Der Grund war ein ganz anderer, aber ich konnte heute spontan das Aquarium mit einer Wärmebildkamera 1Amazon Affiliate Link. Bei Bestellung erhalte ich ein paar Cent Provision. Wichtig: Am Preis auf Amazon ändert sich für Dich nichts! Es handelt sich lediglich um einen Bonus, den mir Amazon für die Empfehlung gut schreibt. (das ist einfach nur ein Aufsatz für den Lightninganschluss von iPhones/iPads, gibt es auch als USB-C Version für Android 2Amazon Affiliate Link. Bei Bestellung erhalte ich ein paar Cent Provision. Wichtig: Am Preis auf Amazon ändert sich für Dich nichts! Es handelt sich lediglich um einen Bonus, den mir Amazon für die Empfehlung gut schreibt.) fotografieren. Sieht schon spannend aus:

Das Aquarium mit einer Wärmebildkamera aufgenommen

Da bekommt das Thema "Mit Strom die Wohnung heizen" eine ganz neue Diskussionsgrundlage. Au weia. 🙈

Verweise[+]

Neue Futter-Ei Videos

Habe gestern zwei neues Videos zum Futter-Ei aus dem 3D Drucker gemacht. Einmal von der Fütterung und einmal von der Benutzung, also, wie man es zu- und wieder aufschraubt.

Binnenmeer.de Futter-Ei: Fütterung mit der Futterhilfe aus dem 3D-Drucker

Binnenmeer.de: Handling Futter-Ei (zuschrauben, aufschrauben, Magnet)

Coladosenaquarium in Betrieb genommen

Coladosenaquarium

Am 16. Mai habe ich das Coladosenaquarium in Betrieb genommen. Die Lieferzeit aus China stimmte bis auf einen Tag Verspätung ziemlich genau. Dort in China habe ich es ja bei AliExpress 1AliExpress Affiliate Link. Bei Bestellung erhalte ich ein paar Cent Provision. Wichtig: Am Preis auf AliExpress ändert sich für Dich nichts! Es handelt sich lediglich um einen Bonus, den mir AliExpress für die Empfehlung gut schreibt. in einer spontanen Sinnesumnachtung gekauft.

Nach dem Unboxing und problemlosen Aufbau habe ich es direkt mit ein paar kleinen Röhrenwürmern und Flohkrebsen aus dem Technikbecken des großen Beckens, einem Asterina Seestern, einer kleinen Schnecke sowie einfachen Korallen wie kleinen Anemonen, einer Hornkoralle und einer Weichkoralle testbesetzt. Hier ein paar mehr Infos zum Besatz, der sich allerdings sicherlich in den nächsten Wochen und Monaten noch ändern wird – ich muss ja erstmal gucken, welche Tiere sich hier gut eignen und auch gut ausschauen.

Nach 3 Tagen erfolgte der erste 45% Wasserwechsel und war nach 3 Minuten und ohne Sauerei erledigt. Scheiben putzen ist auch kein Thema, dafür reichen Wattestäbchen aus dem Bad. Klasse! Mal gucken, wann die Frau anfängt zu meckern. ;-)

Fotos vom Unboxing und dem ersten sich aktuell noch ständig änderndem Testbesatz gibt es hier in der Galerie. Leider kommen die Farben nicht wirklich gut rüber, da muss ich noch ein wenig experimentieren. Das Blau schaut so aus, wie man es vom PC Modding her kennt – für den Fall, dass sich jemand so Teile in früheren Zeiten eingebaut hat.

In den nächsten Tagen werde ich hier im Blog ein paar Dinge zu Aufwand, Handling, Tuningteile aus dem 3D Drucker (hier habe ich direkt den Auslass der Rückförderung modifiziert um eine gute Strömung ins Becken zu kriegen – was auch direkt super geklappt hat) und auch ein paar anderen Themen schreiben. Ich finde es sehr sehr spannend, ist irgendwie trotz der minikleinen Größe des Dings wie ein kleiner Neubeginn irgendwie. ;-)

Verweise[+]

Futter-Ei aus dem 3D Drucker

Chelmon Futter-Ei aus dem 3D Drucker

Vor 3 Monaten habe ich mir einen 3D Drucker zugelegt. Vor ein paar Wochen hat man mich auf eine Idee gebracht und diese habe ich nun in den letzten Tagen umgesetzt: Eine Futterhilfe für Pinzettfische.

Das Design (Gesamtgröße und Größe der Löcher) richtet sich nach den Anforderungen, die ich zur Fütterung meines ausgewachsenen Orangebinden-Pinzettfisch oder Kupferbinden-Pinzettfisch (Chelmon rostratus) habe. Das Problem ist, dass der Fisch nur Mysis frisst. Diese nimmt er zwar auch aus dem Wasser auf, aber alle anderen Fische natürlich auch. So musste ich immer große Mengen füttern, was auf Dauer natürlich ein Problem für die Wasserwerte darstellt. Hier ein Video des fertigen Ergebnisses:

Binnenmeer.de Futter-Ei aus dem 3D-Drucker (1/3)

Sieht doch gut aus, oder? Der Sockel ist auf einen alten Tunze Nanostream Magneten geklebt.

Hier auf der Unterseite werde ich unter 3D Druck in den nächsten Wochen ein wenig mehr Informationen über den Drucker und andere Objekte, die ich erstellt habe und noch erstellen werde, zusammentragen.