Das Technikbecken macht Fortschritte

So, es geht endlich weiter mit dem Technikbecken. :-)

Habe am Freitag mit meinem Schwager Christoph Glas geschnitten. Er hatte altes Glas aus einer Vitrine über und daran haben wir uns mit Hilfe eines 6 EUR Glasschneiders aus dem Baumarkt versucht. Und was soll ich sagen – äusserst erfolgreich! :-) Mit einem Lineal vorzeichnen, am Lineal entlang fest aufgedrückt den Glasschneider über’s Glas. Dann ein isolierter Draht unter die geplante Schnittstelle und mit einem Ruck brechen. Hat bei allen 9 Scheiben geklappt.

Am Samstag habe ich beim Fressnapf schwarzen Aquariensilikon von JBL gekauft, 3mal 80ml. Einmal 80ml hätten gereicht, aber wer weiss das schon. Werde also die zwei Tuben bei Gelegenheit zurück bringen. Die Scheiben ins Becken (das 60x30x30 Becken habe ich bei Hornbach für nicht einmal 20 EUR gekauft, habe ich das hier schon einmal erzählt?) zu kleben, war ein echter Schmerz. Man kommt nirgends so richtig hin, dann waren die Schnittkanten doch nicht so gerade, aber letztendlich hat alles geklappt. Dachte ich zumindest. Am Sonntag habe ich dann beim Dichtetest festgestellt, dass nahezu alle Fugen undicht waren. Am Montag wurde also nachgearbeitet und heute ist der Dichtetest zu 100% erfolgreich gewesen. Die Dichte der Scheiben rund um den Schlammfilter wäre mir ja nicht so wichtig, da hätte eine 99%ige Dichtigkeit gereicht, aber die Scheibe, die das Osmosewasser vom Rest trennt, muss zu 101% dicht sein. Nun ist alles dicht und ich freue mich über meine nun doch erfolgreiche Laienarbeit.

Jetzt fehlt noch der passende Unterbau. Das billige Regal aus dem Baumarkt ist leider nicht geeignet, das hält nur 20kg (wie ich dann in der Aufbauanleitung gelesen habe) und wackelt wie ein Kuhschwanz. Aber hier gibt es u.U. auch bald etwas neues.

Nachher poste ich noch ein paar Bilder, auch vom Technikbecken wie es momentan und im Bau aussieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um auf Deiner eigenen Website zu antworten, gib die URL Deiner Antwort ein, die einen Link zur Permalink-URL dieses Beitrags enthalten sollte. Deine Antwort wird dann (möglicherweise nach der Moderation) auf dieser Seite angezeigt. Möchtest Du Deine Antwort aktualisieren oder entfernen? Aktualisiere oder lösche Deinen Beitrag und gib die URL Deines Beitrags erneut ein. (Mehr erfahren)