Start mit Balling

So, nachdem die Werte für Ca, KH und Mg nun passen (von Hand angepasst) gestern ging es mit Balling los. Die Lösungen habe ich schon vorgestern vorbereitet, sprich angesetzt.

Ich halte mich an Steffens Ablauf und werde mit der Balling Methode 3 nach der Anleitung des Aquaterrashops, also Balling Plus, arbeiten. Allerdings ohne Spurenelementen (Strontiumkomplex, Schwermetallkomplex, Jod-Fluor Komplex) und in der Hälfte der Konzentration wie angegeben da sich sonst massive Ausfällungen in den Ballingkammern ergeben, selbst bei 50% Konzentration ergeben sich in der KH- und Mg-Kammer Ausfällungen. Werde eventuell noch weiter verdünnen. An Spurenelementen gebe ich jede Woche von Hand Strontium und Jod hinzu, das habe ich beim kleinen Becken auch schon so gemacht.

Heisst also zusammengefasst:

Lösung 1 (Calcium):

  • Calciumchlorid-Dihydrat

Lösung 2 (KH):

  • Natriumhydrogencarbonat

Lösung 3 (Magnesium):

  • Magnesiumchlorid-Hexahydrat
  • Magnesiumsulfat-Heptahydrat
  • Mineralsalz (Natriumchlorid/Kochsalz-freies Meersalz)

Der Reef Doser haut momentan alle 12 Stunden für je 1,5 Minuten von jeder Lösung etwas ins Becken. Zeitlicher Versatz zwischen den Lösungen sind je 10 Minuten. Wieviel Milliliter da dosiert werden und ob der alte Reef Doser noch gleichmäßig dosiert, weiss ich nicht. Eventuell werde ich mal nachmessen.

Ansonsten messe ich jetzt erstmal jeden Abend die Wasserwerte und schaue, ob das so hin kommt oder ob ich an der Zeit drehen muss. Wäre ja ein Wunder, wenn das direkt passen würde.

A propos Messwerte: Bin sehr zufrieden, mit Ausnahme des Phosphatwertes, der bei ungefähr 0,5 mg/l liegt… *hüstel*
Liegt wohl an dem Umzug und sicherlich auch daran, dass wir den Sand übernommen haben. Der Wert muss natürlich runter, Phosphatadsorber hängt im Becken. Nun mal abwarten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.